Oldtimer Traktoren
Geschichtliches zu den Herstellern sowie Bilder verschiedener Typen

Der Fendt GT (Geräteträger) - Technik

1953 präsentierte Fendt einen Traktor mit Frontpritsche, den Geräteträger bzw. kurz GT genannt. Ein einzelner Holm verband die Vorderachse mit dem Motor. Dadurch konnten u. a. Patentstreitigkeiten mit Lanz vermieden werden, da diese Firma ein zwei-Holm System beim Alldog verwendete. 1957 begann dann die Fertigung mit dem F 12 GT, welcher vom Kleinschlepper F 12 abgeleitet war. Der Rahmen wurde mit einem Vierkant-Stahlträger gebaut, der Motor war zunächst vor der Lenksäule, später dann unter dem Fahrerbereich platziert.

Fendt GTSchriftzug eines Fendt GT

Entscheidend zum Erfolg dieser Serie trug u. a. das Fendt-Einmannsystem bei, mit dem die An- und Aufbauten von einer Person ohne zusätzlichen Helfer durchgeführt werden konnten.
Der Firma erreichte in diesem Bereich die Marktführerschaft in Deutschland, andere Hersteller wie beispielsweise Eicher mit dem G Kombi konnten hier bei den Absatzzahlen nicht aufschließen.