Oldtimer Traktoren
Geschichtliches zu den Herstellern sowie Bilder verschiedener Typen

Über Schlüter Traktoren - Geschichte und Technik

Die Firma Anton Schlüter München wurde 1898 von gleichnamigen Kommerzienrat gegründet. Zunächst waren die Anfänge bescheiden, indem mit 2 Gehilfen und 2 Lehrlingen in einem Rückgebäude an der Weißenbuger Straße eine mechanische Werkstatt betrieben wurde. Wenig später wurde mit der Fertigung von Motoren begonnen. Im weiteren Verlauf wurde dann für den Motorenbau noch eine eigene Teile-Gießerei errichtet.

1915 kaufte Herr Schlüter ein 100.000 m² großes Grundstück in Freising und startete dort mit dem Bau von neuen Fabrikhallen.

Die ersten Schlüter Traktoren vom Typ DZM bzw. DZM 25 wurden 1937 in München produziert, nach dem Krieg verlagerte der Sohn des Firmengründers Anton Schlüter die Schlepperfertigung nach Freising.

Schlüter Traktor vor dem Einsatz Schlüter Traktor kurz vor dem Feldeinsatz - Ein Super 1250 VL

Bei Sammlern sind besonders die (bären)-starken PS-Schlepper bekannt, welche ab Anfang der 60iger Jahre unter der Leitung des neuen Inhabers und Enkel vom Firmengründer Dipl.-Ing. Dr. Anton Schlüter produziert wurden. Das Leistungsspektrum der Traktoren aus dieser Zeit umfasste den Umfang von 35 bis 80 PS.
Beispiele aus dieser Zeit sind die Schlüter Traktoren mit einer zweistelligen Typenbezeichnung wie der S45 oder der etwas höher motorisierte S60.
Ab 1962 änderte die Firmenleitung dann die Bezeichnung der Schlepper wieder auf eine dreistellige Nummerierung zurück. In einer eindrucksvolle Demonstration konnte 1964 der Schlüter S 900 V seine Bärenstärke bei einer Feldvorführung mit einem 4 UND! gleichzeitig einem 3 Scharpflug untermauern. Ebenfalls in diesem Jahr wurden dann auch die ersten Schlüter Zugmaschinen mit über 100 PS präsentiert.

Als richtiges Unikat gilt der Profi Trac 5000 TVL mit 500 PS von 1978, welcher zu den stärksten je gebauten Traktoren zählt.

Werbung:

1993 endete die Produktion in Freising mit der Übernahme durch die Firma Landmaschinen Schönebeck AG, 1999 starb Dipl.-Ing. Dr. h. c. Anton Schlüter.

Insgesamt wurden über 45.000 Schlüter Traktoren und Zugmaschinen hergestellt.