Oldtimer Traktoren
Geschichtliches zu den Herstellern sowie Bilder verschiedener Typen

Der Fendt Favorit 3 Traktor

Foto Fendt Favorit 3 TraktorRestaurierter Fendt Favorit 3

Als Nachfolger für die Favorit-Typen 1 und 2 baute Fendt von 1963 bis 1967 den Favorit 3 in verschiedenen Ausführungen und Leistungsklassen. Damit wurden auf die gesteigerten Leistungsanforderungen, zum Beispiel bei mittleren und großen landwirtschaftlichen Betrieben, Rechnung getragen. Neu war, dass nun erstmalig bei diesem Traktorenhersteller Vierzylinder-Aggregate von Hersteller MWM eingesetzt wurden. Zunächst wurde der wassergekühlte MWM Diesel-Motor KG 210,5V mit 52 PS Leistung verbaut. Ab 1967 fand dann eine Leistungssteigerung durch einen MWM D208-4 Motor auf eine Leistung von 55 PS statt. Das Getriebe im Favorit 3 wurde von ZF gebaut (Halbsynchrongetriebe vom Typ ZP A16 III) und hatte 16 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 20 bzw. in der Schnellgang-Variante bei knapp 30 km/h.

Neben der Ausführung als Traktor mit Hinterradantrieb gab es auch Varianten mit Allradantrieb (Fendt Farmer 3A). Das Bild oben zeigt einen seltenen und sehr schön restaurierten Fendt Favorit 3A mit Rundhaube und Allrad.
Zu diesem Schlepper ist auf dieser Seite auch eine Bilderserie mit Aufnahmen der Restauration online. Viel Spaß damit!

Werbung:

Der Fendt Favorit 3S

Ab 1967 folgte dann der Favorit 3S mit 62 PS, welcher sehr deutlich an der neuen eckig-kantigen Motorhaube zu erkennen war. Betriebsintern wurde diese Reihe als die "neue Serie" bezeichnet.

Beim Dieselmotor wurde wieder auf einen Vierzylinder von MWM zurückgegriffen. Dieser hatte 3,4 Litern Hubraum und erreichte eine Leistung von 62 PS bei 2400 U/min.